Migräne adé durch Migränetherapie mit Botox® bei Dr. Chichakli

Startseite/Gesundheit/Migräne adé durch Migränetherapie mit Botox® bei Dr. Chichakli

Migräne adé durch Migränetherapie mit Botox® bei Dr. Chichakli

Botox® findet seit vielen Jahren in der Faltenbehandlung Anwendung. Es hilft ebenso bei der Therapie von Spannungskopfschmerzen und schwerer Migräne. Drei Millionen Österreicher leiden an wiederkehrenden Spannungskopfschmerzen. Manche von ihnen plagt zudem die Migräne. Weltweit sind von einer der 16 Migräneformen 10 bis 15 Prozent der Menschen betroffen. Oft nehmen Patienten wegen dieser neurologischen Erkrankung starke Medikamente ein. Eine Alternative zu Schmerzmitteln bildet die Migränetherapie mit Botox bei Dr. Chichakli.

Migräne einfach wegspritzen?

Es klingt zu schön, um wahr zu sein. In der Wiener Ordination des Facharztes für plastische und rekonstruktive Chirurgie finden von Kopfschmerzen geplagte Patienten endlich Hilfe. Starke Medikamente sedieren nur und helfen bei vielen Patienten gar nicht mehr. Hier kommt Botox® ins Spiel. Es verbessert die Lebensqualität der von Migräne betroffenen Personen.

Bevor sich diese einer Behandlung unterziehen, steht die medikamentöse Therapie im Vordergrund. Hierzu verwenden Ärzte verschiedene verträgliche Substanzen für unterschiedliche Kopfschmerz- und Migräneintensitäten. Weiterhin wichtig ist es, die Auslöser der Attacken zu kennen und entsprechend zu meiden. Oftmals ist Stress ein Trigger, den Patienten mit Entspannungstechniken und Ausdauersport begegnen.

Migränebehandlung mit Botox bei Dr. Chichakli

Helfen die Methoden nicht, bieten sich Botox®-Injektionen an. Der Wirkstoff behindert die Erregungsübertragung zwischen den Muskeln und Nerven. Eine Therapie mit Botox® reduziert die Intensität und die Anzahl von Migräneattacken. Sie beendet diese rasch. Der Arzt behandelt dazu die Austrittstellen verschiedener Nerven:

  • an den Schläfen,
  • der Stirn,
  • am Hinterkopf und
  • im Nacken.

Bei einer Migräne komprimieren die Muskeln verschiedene Nerven am Kopf und im Gesicht. Die Injektion des Wirkstoffs führt zu einer Linderung der Symptome.

Wichtiges zur Botox®-Behandlung

Der Effekt der Injektionen tritt sofort ein. Das Mittel sorgt für eine zügige Entspannung. In der Regel dauert die Behandlung 45 Minuten. Darin enthalten ist die Zeit für die Beratung des Patienten. Nach der Erstbehandlung erfolgt nach zwei bis vier Wochen eine weitere Sitzung, um den Effekt langfristig zu erhalten. Schmerzen treten nicht auf. Die Behandlung erfordert keinen stationären Aufenthalt oder Ausfallzeiten. Patienten gehen sofort ihren gewohnten Tätigkeiten nach, wobei sie 24 Stunden auf Sport, Solarium, Sauna, Kopfmassagen oder Sonne verzichten. Weitere wichtige Informationen erfahren Patienten im Rahmen eines Beratungsgespräches mit Dr. Chichakli.

Kontakt

Dr. med. univ. Najib Chichakli
Johannesgasse 12/5
1010 Wien
Tel.: +43 660 666 3 777
Web: www.drchichakli.com
E-Mail: [email protected]

Über den Autor:

Unsere Redaktion von schoengesund.at informiert Sie mit interessanten Artikel über die Themen Schönheit und Gesundheit.
Datenschutzinfo