Gegen Akne mit Laser vorgehen

Startseite/Beauty, Schönheit/Gegen Akne mit Laser vorgehen

Gegen Akne mit Laser vorgehen

Vorrangig im Zuge der Pubertät treten die ersten Erscheinungsformen der Akne auf. Aufgrund einer zunehmend fettigen Haut verstopfen die Talgdrüsen und es kommt zu einer Entzündung. Daraus resultieren eitrige Pickel. Kratzen sich die betroffenen Personen an der Hautstelle, erhöht sich das Risiko von Aknenarben. In manchen Fällen bleibt die Akne bis ins Erwachsenenalter erhalten.

Für die Patienten ergeben sich daraus gleichermaßen psychische und physische Probleme. Ihr Selbstbewusstsein leidet unter der sichtbaren Hautirritation. Diese führt zu verschiedenen Entzündungsprozessen auf der obersten Hautschicht. Das bedeutet, dass neben den Pickelchen auch Einblutungen entstehen können. Um die Komplikation zu beseitigen, entscheiden sich die Patienten für eine Aknebehandlung mit Laser bei Aestomed Wien.

Wie funktioniert die medizinische Maßnahme?

Bei der Akne-Behandlung im Aestomed Ambulatorium kommt der NLite-Laser zum Einsatz. Um seine Wirkungsweise zu verstehen, benötigen die Verbraucher Grundkenntnisse über die Entstehung der Akne. Die Verantwortung für die Talgproduktion in der Haut übernimmt die Pilosebaceous-Drüse. Erhöht sich die hormonelle Aktivität im Organismus, folgt eine Überproduktion des Talgs. Dadurch verstopfen die Poren in der Epidermis. Verschließen sich diese, entsteht innerhalb der Haut eine Unterversorgung mit Sauerstoff. Aus dem Grund bilden und vermehren sich die P.-acnes- Bakterien.

Sobald sie sich in der obersten Hautschicht sammeln, bemerken die Patienten eine entzündliche Reaktion. Die äußeren Kennzeichen stellen beispielsweise rote Pünktchen und die Pickelbildung dar. Leiden die Betroffenen unter einer mittleren oder schweren Akne, produzieren die Bakterien eine spezielle Substanz. Sie erweist sich als fettig und säureartig. Zudem fördert sie die Entzündung innerhalb der Poren. Drücken die Patienten die Pickel aus, entstehen Läsionen, die zu Schäden der Follikelwand führen.

Bei einer Aknebehandlung mit Laser bei Aestomed Wien kommt der NLite-Laser zum Einsatz. Sein gelbes Licht dringt mit einer Wellenstärke von 585 Nanometer in die betroffene Hautstelle ein. Dort verhindern die Impulse die Vorgänge, die eine Entzündungsreaktion begünstigen. Die Behandelten profitieren von einem positiven Dreifacheffekt:

  • Es kommt zum Ausschütten endogener Porphyrine,
  • eine Wundheilungsreaktion findet statt,
  • eine Anregung der Collagenproduktion erfolgt.

Durch das Laserlicht setzt der Organismus die endogenen Porphyrine frei. Gleichzeitig dringt Sauerstoff in die Haut ein und vernichtet die Erreger P. acnes. In dem geschädigten Gewebe führt das gepulste Licht des Lasers zu der Heilungsreaktion. Das geschieht durch die Anregung der Produktion körpereigener „Reparaturstoffe“. Sie gewährleisten eine gesunde Struktur der Epidermis. Zusätzlich regt die Laserbehandlung die Produktion von Collagen an. Durch das Abheilen der aktiven Akne verhindert der Prozess die Narbenbildung. Zudem führt der Collagenaufbau zu einer Reduktion des bestehenden Narbengewebes.

Die Vorteile der Aknebehandlung mit Laser bei Aestomed Wien

Der NLite stellt den einzigen von der FDA zugelassenen Laser dar, um die Akne vulgaris zu beseitigen. In der Regel erweist sich die Behandlung als schmerzlos und effektiv. Um das komplette Gesicht der Patienten zu lasern, nutzen die Ärzte im Aestomed Ambulatorium ein sieben Millimeter großes Handstück. Die gesamte Dauer des Prozesses beträgt in dem Fall eine Viertelstunde. Um die Akne zu bekämpfen, benötigen die Betroffenen zwei bis drei Wiederholungen der Behandlung.

Zudem erweisen sich unter Umständen Auffrischungssitzungen als notwendig. Sie finden in Intervallen von mehreren Monaten statt. Mit dem NLite-Laser behandeln die Mediziner verschiedene Regionen des Körpers. Dazu gehören das Gesicht, der Hals und das Dekolleté. Des Weiteren eignet sich die Maßnahme, um den Rücken und die Schultern von der Akne zu befreien.

Aestomed Ambulatorium
Rennweg 9
1030 Wien
E-Mail: [email protected]
Tel: +43 1 718 29 29
www.aestomed.at

Über den Autor:

Unsere Redaktion von schoengesund.at informiert Sie mit interessanten Artikel über die Themen Schönheit und Gesundheit.
Datenschutzinfo