Doppelkinn: Das können Sie dagegen tun

Startseite/Beauty/Doppelkinn: Das können Sie dagegen tun

Doppelkinn: Das können Sie dagegen tun

Im Laufe der Jahre bildet sich zwischen Kinn und Hals ein Doppelkinn. Das Phänomen tritt vor allem bei stark übergewichtigen Personen auf. Mit Sport und einer gesunden Ernährung finden sie zurück zu einem normalen Gewicht. Das Fettpölsterchen unter dem Kinn ist nahezu resistent gegen diese Maßnahmen. Mit Gymnastik und Beautybehandlungen allein verschwindet das Doppelkinn in den seltensten Fällen. Selbst bei sonst schlanken Frauen und Männern tritt die Fettschicht auf. Hierbei spielt die Vererbung eine entscheidende Rolle. Was gegen die Fettpölsterchen zwischen Kinn und Hals hilft, erfahren Sie im Beitrag.

Das Doppelkinn mit modernen Methoden entfernen

Schön und gesund zu sein – davon träumen Frauen und Männer. Kleine Makel wie ein Doppelkinn stören das sonst perfekte Gesamtbild. Viele Betroffene versuchen zunächst mit diversen Gymnastikübungen für die Kinn- und Halsmuskulatur, die Haut in diesem Bereich zu straffen. Sie richten den Körper auf und sorgen bereits optisch für die Reduktion des submentalen Fettes. Spezielle Cremes und Massagen versprechen Erfolge durch deren regelmäßige Anwendung. Sie erhöhen die Durchblutung und sorgen für ein strafferes Bindegewebe.

Bei übergewichtigen Personen hilft eine Gewichtsreduktion in Kombination mit einer umfassenden Ernährungsumstellung. Statt Burger und Pommes kommen gesunde Fette, Proteine und Vitamine auf den Speiseplan. Verzichten Sie auf Kohlenhydrate, Tabak, Salz, Zucker und Alkohol. Für eine straffere Haut sorgen frisches Blattgemüse, Himbeeren, Mandeln, Weizenkeim- und Sonnenblumenöl. Sie enthalten viel Vitamin E. Der Verzicht auf fettige und kohlenhydratreiche Speisen allein reicht nicht aus. Kombinieren Sie die Ernährungsumstellung mit Sport. Hierbei ist es egal, ob Sie sich für Schwimmen, Radfahren, Laufen oder Gymnastik entscheiden. Wichtig ist, dass Sie sich bewegen. Die oben genannten Methoden erfordern Geduld. Das Doppelkinn verschwindet nicht über Nacht. Bei erblich bedingtem submentalem Fett richten sie eventuell nichts aus.

Helfen all diese Maßnahmen nicht, empfiehlt sich der Gang zu einem Schönheitschirurgen. Noch vor ein paar Jahren war eine Fettabsaugung das Mittel der Wahl bei einem hartnäckigen Fettpolster am Kinn. Doch heute gibt es neben schonenderen Operationen verschiedene nichtinvasive Behandlungen, die ohne einen Eingriff das Fett zwischen Kinn und Hals schmelzen. In Wien kümmern sich die Mitarbeiter der Ordination Dr. Wallentin um Patienten, die mit ihrem Aussehen unzufrieden sind. Speziell zum Entfernen des Doppelkinns bieten sie effektive Methoden an.

Ursachen für das Entstehen eines Doppelkinns

Submentales Fett ist vor allem bei Übergewichtigen ein Problem. Die überwiegende Zahl der Personen mit Doppelkinn bringt zu viele Pfunde auf die Waage. Bei ihnen lagert sich durch die schlechte Ernährung und Bewegungsmüdigkeit Fett zwischen Hals und Kinn ein. Durch das submentale Fett wirkt das Gesicht noch breiter. Es sorgt für den Verlust der Konturen zwischen beiden Körperzonen. Die genetische Veranlagung spielt bei der Entwicklung des Doppelkinns eine entscheidende Rolle. So leiden auch sportliche, schlanke Personen mit gesunder Ernährungsweise unter diesem Makel.

Ein weiterer Grund für das Entstehen von submentalem Fett ist der natürliche Alterungsprozess. Der Körper produziert weniger Elastin und Kollagen. Die beiden Stoffe sind verantwortlich für die Spannkraft der Epidermis. Fehlen diese, erschlafft das Bindegewebe allmählich. In den so entstandenen Hautfalten sammeln sich Fettsäuren an, die zu einer fetten Schicht heranwachsen.

Neben der genetischen Disposition und Übergewicht verursachen verschiedene Erkrankungen ein Doppelkinn. Dazu gehören Funktionsstörungen der Schilddrüse, eine Lebensmittelunverträglichkeit oder Hormonschwankungen. Letztere treten durch die Einnahme der Pille, in den Wechseljahren oder während einer Schwangerschaft auf. Der Hausarzt hilft Ihnen, mögliche Erkrankungen zu identifizieren. Durch eine entsprechende Behandlung verschwindet das submentale Fett. Das Doppelkinn entfernen die Ärzte in der Ordination Dr. Wallentin mit innovativen Behandlungen wie:

  • der Laserlipolyse,
  • mit VelaShape III®,
  • mittels Ultherapy® oder
  • mit der bekannten Fett-weg-Spritze.

Doppelkinn entfernen in der Ordination Dr. Wallentin in Wien

In der Praxis der Allgemeinmedizinerin Dr. Doris Wallentin sind Sie bestens aufgehoben. Sie verwendet die neuesten und sichersten Methoden, um das submentale Fett zum Schmelzen zu bringen. Im Rahmen des ärztlichen Beratungsgespräches untersucht sie das Kinn sowie die angrenzenden Areale und schließt eventuelle Vorerkrankungen aus. Die Ärztin ist versiert auf dem Gebiet der ästhetischen Medizin. Über zwanzig Jahre Erfahrung versprechen risikoarme Behandlungen und höchste Qualität. In ihrer Ordination bietet sie vier moderne Methoden an, um das Doppelkinn dauerhaft zu entfernen. Auf diese Weise verschafft sie Patienten ein makelloses Aussehen und gesunde straffere Haut. Neben der effektiven Fettabsaugung mittels Laser, stehen Ihnen die ultraschallgestützte Ultherapy®, die Injektionslipolyse und VelaShape III® zur Auswahl. Im Gespräch berät Sie die Ärztin zu den Vor- und Nachteilen der jeweiligen Therapie und erörtert Nebenwirkungen, Risiken und Besonderheiten der Therapie. Die Preise für die Maßnahmen unterscheiden sich je nach Aufwand und Indikation. Die Kosten übernehmen gesetzliche Krankenkassen nicht. Die Behandlungen erfolgen auf rein ästhetischen Beweggründen und sind in den meisten Fällen nicht medizinisch notwendig.

Was steckt hinter der Ultherapy®?

Diese noninvasive Methode basiert auf Ultraschall. Sie sorgt vornehmlich für straffere Haut und entfernt gleichzeitig die Fettzellen in den darunter liegenden Schichten. Klinische Studien belegen die Wirksamkeit der Methode. Sie regt durch Ultraschallwellen das Kollagen und das Elastin im Bindegewebe zur Neuproduktion an. Mit zunehmendem Alter bildet der Körper weniger von diesen hautstraffenden Stoffen, wodurch die Epidermis nach und nach erschlafft. Die Ultherapy® setzt Dr. Wallentin bei kleineren Fettpölsterchen ein. Durch die Ultraschallbehandlung rötet sich die Haut. Kleine Schwellungen bilden sich schnell zurück. Die Technik verursacht keine Schmerzen. Sie bedarf daher keiner Narkose. Nach der einstündigen Behandlung gehen Sie sofort wieder Ihrem gewohnten Tagesablauf nach.

Bei der Behandlung verwendet die Ärztin ein Gerät mit moderner „DeepSEE“-Technologie. Das Verfahren bildet die Hautschichten ab und ermöglicht den zielgenauen Einsatz des Handstückes. Dieses gibt mittels mikrofokussierter Ultraschallwellen Energie in die unterschiedlichen Hautschichten ab. Im Bindegewebe wandelt sich diese in Wärme um. Sie zerstört die Fettzellen und regt gleichzeitig Elastin und Kollagen zur Reparatur der erschlafften Haut an. Bereits nach der Sitzung ist die Haut praller. In den kommenden sechs Monaten sorgt das neue Kollagen für straffere Haut. Bis dahin verschwinden sämtliche Fettzellen durch Ausscheidung aus dem Organismus. Der abschließende Effekt hält bis zu drei Jahre. Eine regelmäßige Auffrischung sorgt für ein langfristiges Ergebnis. Die Kosten belaufen sich auf mindestens 1.500 Euro.

Doppelkinn entfernen mit Ultherapy® bei Dr. Wallentin in Wien

Mit VelaShape III® schonend das Doppelkinn entfernen

VelaShape III® arbeitet mit Infrarot und vakuumgekoppelter Radiofrequenztechnologie. Das Verfahren ist besonders schonend und zeigt nach wenigen Sitzungen hervorragende Ergebnisse. Auch bei dieser Methode entstehen keine Ausfallzeiten. Bei diesem Verfahren treten weder Schmerzen noch Nebenwirkungen auf. Ähnlich wie bei der Ultherapy® arbeitet Dr. Wallentin mit einem Handstück. Mit diesem behandelt sie den Bereich zwischen Hals und Kinn. Durch die Radiofrequenzen entsteht Wärme in den tieferen Hautschichten. Die Fettzellen schmelzen und der Körper kurbelt die Kollagen- und Fibroblasten-Produktion an. Das Infrarot bewirkt einen gesteigerten Lymphfluss, eine stärke Durchblutung und einen schnelleren Zellstoffwechsel. Dadurch transportiert der Organismus die gelösten Fettzellen schneller ab. Auf diese Weise fühlt sich die Haut ab der ersten Sitzung praller und straffer an. VelaShape III® sorgt nach maximal drei Terminen für die vollständige Reduktion des submentalen Fettes. Damit das so bleibt, empfehlen Ärzte die regelmäßige Auffrischung der Therapie nach einem halben Jahr. Die Behandlung kostet je Sitzung ab 250 Euro. Sie finden im Rhythmus von zwei Wochen statt und dauern jeweils maximal zwei Stunden.

Doppelkinn entfernen mit VelaShape® III bei Dr. Wallentin in Wien

Die moderne Methode der Fettabsaugung: die Laserlipolyse

Die derzeit effektivste Methode, um gegen das Doppelkinn anzukämpfen, ist eine Laser-Fettabsaugung. Dazu nutzt Dr. Wallentin den modernen Nd: YAG-Laser. Er verfügt über zwei Wellenlängen und arbeitet mit der schonenden SmartLipo®-Technologie. Dadurch entstehen im Gegensatz zur klassischen Fettabsaugung keine Komplikationen wie Narben, Schmerzen oder Blutergüsse. Die Laserlipolyse ist ein operativer Eingriff. Sie kostet etwa 3.000 Euro. Er erfolgt unter örtlicher Betäubung. Die Ärztin nimmt einen kleinen Einstich vor, durch den sie die Laserfaser einführt. Das Gerät schmilzt die Fettdepots auf. Gleichzeitig kurbelt es die Kollagenproduktion in den tiefen Schichten der Epidermis an. Über eine Kanüle saugt die Ärztin das flüssige Fett ab. Kleinere Ansammlungen transportiert der Körper selbstständig ab. Die Laserlipolyse erfolgt in einer Sitzung und zeigt sofortige Ergebnisse.

Laser-Fettabsaugung gegen Doppelkinn in Wien bei Dr. Wallentin

Die Injektionslipolyse spritzt das Fett weg

Die Fett-weg-Spritze empfiehlt sich ausschließlich bei schlanken Menschen mit kleinem Doppelkinn. Wichtig bei dieser Methode ist, dass Sie Ihr Gewicht dauerhaft konstant halten. Nehmen Sie nach der Behandlung enorm zu, verlagern sich die Fettansammlungen um den behandelten Bereich herum. Übergewichtige, die unter dem Jo-Jo-Effekt leiden, entscheiden sich für eine andere Methode zur Beseitigung des Doppelkinns.

Bei der Behandlung injiziert Dr. Wallentin eine Mixtur aus Alkohol, amphiphilem Phosphatidylcholin und modifizierter Desoxycholsäure in das Kinn. Sie verwendet dazu eine sehr feine Nadel. Im Unterhautfettgewebe breitet sich der Wirkstoffcocktail aus. Daraufhin schmelzen die Fettsäuren in den Fettzellen. Im Anschluss nutzt die Ärztin eine Ultraschallmassage, um Koffein in die Haut einzuschleusen. Dieses bewirkt den schnelleren Transport der zerstörten Fettzellen ins Blut. Der Körper scheidet die Stoffe aus. Ein Teil davon verbleibt im Organismus. Dieser zieht sich die Cholesterine aus dem Blut und verwertet sie zur Energiegewinnung.

Nach ein paar Tagen sehen Sie, wie sich das Fett langsam auflöst und sich das Doppelkinn minimiert. Acht Wochen später ist es verschwunden. Das Verfahren wiederholt der Arzt jeweils einmal an vier aufeinanderfolgenden Wochen. Pro Sitzung kostet die Behandlung mit der Fett-weg-Spritze etwa 300 Euro. Nach der jeweils halbstündigen Therapie bilden sich leichte Schwellungen und Rötungen am Kinn, die in wenigen Stunden zurückgehen. Dadurch bleibt die Ausfallzeit gering.

Fett-weg-Spritze (Injektionslipolyse) gegen Doppelkinn bei Dr. Wallentin in Wien

Fazit: Schönheitsbehandlungen gegen das Doppelkinn mit hoher Wirksamkeit

Ein Doppelkinn gehört zu den Schönheitsmakeln, die nicht durch Sport, Cremes und eine Diät sofort verschwinden. Bei einer genetischen Veranlagung richten sie so gut wie nichts aus. Empfinden Sie das Fettpölsterchen als störend, bietet Dr. Wallentin in Wien sehr gute Behandlungsmöglichkeiten gegen das submentale Fett an.

Bei einem ärztlichen Beratungsgespräch erfahren Sie, welche Methoden infrage kommen und welche Ergebnisse sie damit erzielen. Im besten Fall wählen Sie eine Methode aus, die dauerhaft für eine schöne Kinn-Hals-Kontur sorgt.

Von |22.04.2019|Beauty|Kommentare deaktiviert für Doppelkinn: Das können Sie dagegen tun

Über den Autor:

Unsere Redaktion von schoengesund.at informiert Sie mit interessanten Artikel über die Themen Schönheit und Gesundheit.
Datenschutzinfo